Dienstag, 3. Juni 2014

Puppe

Ich habe im Internet diese tolle Seite von Immertreu gefunden. Diese Puppen die sie macht sind echt der Hammer!!!!!
Da hab ich gleich gedacht..... die muss ich auch machen. Zum Glück kann man in ihrem Shop eine Anleitung kaufen, wo genau beschrieben wird, wie man so ein Püppchen herstellt.
In der Wundertüte gibt es auch bald einen Kurs wo gezeigt wird wie diese zauberhaften Püppchen gemacht werden, aber so lange konnte ich nun doch nicht warten ;)

Also hab ich das Ebook und gleich das Material bestellt, um ein "Erstlingspüppchen" herzustellen.

Siehe da..... hier meine erste Puppe:



Ich bin total zufrieden mit mir :) und alle die sie gesehen haben, waren total begeistert. Ich habe natürlich noch eine gemacht. Die zeige ich euch aber nicht.... denn die ist sooooo häßlich geworden, die besteht nur aus Falten im Gesicht und ist auch sonst nicht so schön wie die erste.

Mein Ergeiz hat mich natürlich gepackt! Also hab ich am Wochenende wieder schön auf der Terasse gesessen und gewerkelt. Heraus kam dies:


Ist die nicht süß???? Ich muss noch überlegen wo ich sie mir zu Hause hinstelle :)

Ich bin jetzt im Puppenfieber! Nächstes Wochenende habe ich sturmfrei Bude.... dann wird wieder gewerkelt :)

Ich hoffe das ich nicht mehr all zu lange warten muss, bis der Puppen-Kurs in der Wundertüte stattfindet. Denn ich hab noch soooo viele Fragen..... Wie nähe ich die Haare ordentlich an den Kopf??? ( bei mir haben sie zum Glück eine Mütze/Kopftuch auf), wie mache ich Beine, Arme uvm.
 

Wünsche euch einen schönen Abend .

Lg Nicol

Kommentare:

  1. Huhu! Freut mich das es Dir Spaß. Zu den Haaren kann ich gleich etwas sagen: Du häkelst ein Käppchen, das genau auf den Kopf passt. Ich beginne mit einer Schlange Luftmaschen an der breitesten Stelle wo die Haare sitzen, da schau ich nach der richtigen Länge der Luftmaschenschlange. Dann schließe ich sie zum Ring und häkele in Runden. Immer wieder aufsetzen und entsprechen Maschen abnehmen - also überspringen. Irgendwann hast Du nur noch ein kleines Löchlein, das dann schließen, das Käppchen wenden, auf den Kopf setzen und festnähen. Dann kannst Du das entweder ausbürsten oder nach Belieben Haare einknüpfen. Viel Spaß! Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela,

      vielen Dank für den Tip!! :) Das werde ich natürlich bald ausprobieren. Ich werde berichten ;)

      Lg Nicol

      Löschen